Monday, Oct. 23, 2017

STOMP – auf Tour

Written By:

|

3. Juli 2012

|

Posted In:

STOMP – auf Tour

in nur wenigen Städten in Deutschland!  STOMP – Fresher! Faster! Funnier!

Foto: (c) Steve McNicholas | Über 15 Millionen kleine und große Menschen auf allen Kontinenten sind bereits in den STOMP Kosmos eingetaucht. Gleich welcher Sprache, Herkunft oder Weltanschauung haben sie sich von der hohen Kunst des Fingerschnipsens, Besenschwingens und Mülltonnenschepperns in fantastische Klangwelten entführen lassen. Nun ist das furioseste, originellste und witzigste Rhythmusspektakel der Erde zurück und sorgt für staunende Augen, klingelnde Ohren und erschöpfte Lachmuskeln. An sprühender Energie und Genialität ist das, was Anfang der neunziger Jahre mit Händen, Füßen und ein paar Besen begann, von keiner anderen Bühnen-Performance der Erde zu überbieten.

STOMP ist laut, STOMP ist leise, STOMP ist „so frisch und überschwänglich, als ob es erst gestern Premiere gehabt hätte“, so die New York Times. Denn tief in ihrem Herzen ist die unerreichte Klangperformance ein höchst lebendiges Etwas, das sich beständig fortentwickelt. Allein schon die umwerfend eigenwilligen STOMP Charaktere machen jede einzelne Aufführung zu einem neuen und unwiederbringlichen Erlebnis. Doch auch die Show selbst steht niemals still. Sie hüpft, springt, rutscht und hämmert sich im wahrsten Sinne ihren Weg nach vorn durch immer neuen Klangwerkstoff. Zuletzt haben Luke Cresswell und Steve McNicholas, die beiden STOMP-Erfinder, ihrer Kreativität in Las Vegas freien Lauf gelassen. Mit „Stomp Out Loud“ haben sie dort ein gewaltiges Geräuschkungfu inszeniert und dabei dem STOMP-Arsenal einige neue „Instrumente“ hinzugefügt. Riesenhafte, perkussiv bearbeitete LKW-Schläuche, herrlich scheppernde Farbbüchsen und kurzerhand zu schnarrenden Perkussionsinstrumenten umfunktionierte Recyclingbehälter fanden ihren Weg von dort zurück zu STOMP, der Keimzelle ihres künstlerischen Universums. Doch neben dem Quell all dessen was „stompt“ beherbergt dieser faszinierende Kosmos noch so einiges mehr: einen Oscar-nominierten Kurzfilm, aufsehenerregende Leinwandprojekte, unverkennbare Soundtracks und die sinfonische Bühnenkomposition „Pandemonium – The Lost and Found Orchestra“.

Foto: (c) Steve McNicholas

Seit inzwischen 20 Jahren und seiner Entdeckung 1991 auf dem Edinburgh Festival Fringe fasziniert STOMP ein weltweites Publikum. Aus der New Yorker Theaterszene ist der vorzügliche, wild wummernde und rauschhaft raschelnde Spaß ebenfalls seit über 15 Jahren nicht wegzudenken. Seit beinahe zehn Spielzeiten ist er einer der Kassenmagneten im Londoner West End. Auch der Olivier Award machte vor ihm nicht Halt und Manhattan benannte die 8th Street in „Stomp Avenue“ um. Mittlerweile sind über 100 „stompende“ Klangwerker in fünf Compagnien weltweit auf Tournee. 48 Länder auf 5 Kontinenten haben sie bereits erobert. STOMP ist ein weltweites Phänomen.

Und 2012/13 endlich wieder zu Gast in Deutschland


28.08.  – 02.09.2012
Frankfurt | Alte Oper
28.12.  – 31.12.2012Mannheim | Rosengarten
03.01. – 06.01.2013 – Dortmund | Konzerthaus
08.01. – 13.01.2013 – Essen | Colosseum

Link:  STOMP

Share This Article

Related News

Circus Roncalli – 40 Jahre Roncalli Jubiläumstournee
BAR SEIBERT in Kassel | Das Kammerorchester Louis Spohr mit neuer Reihe
Roncalli´s Apollo Varieté Düsseldorf

About Author

S. Vomberg

Leave A Reply

Schreibe einen Kommentar