Saturday, Oct. 21, 2017

Patricia Kaas

Written By:

|

2. Februar 2012

|

Posted In:

Patricia Kaas

Berlin – 13.11.2012  | Admiralspalast

„Kaas chante Piaf“ – Zwei Stimmen –  Zwei Schicksale. – Eine Hommage.  Neue sensationelle Live-Show: Weltpremiere im November im Berliner Admiralspalast!

Florent SchmidtGroße Tour in Deutschland und Österreich im März/April 2013.  „Kaas chante Piaf“ ist eine außergewöhnliche Hommage, die zwei Stimmen und zwei Schicksale gegenüberstellt. 50 Jahre nach dem Tod von Edith Piaf erinnert Patricia Kaas mit einem Album und einer neuen sensationellen Live-Show an die berühmteste französische Sängerin, deren Karriere und Leben die Menschen bis heute bewegt. Patricia Kaas, der überragende französische Star der Neuzeit, interpretiert dabei 21 der ikonischen Songtitel von Edith Piaf in den Arrangements von Abel Korzeniowski, dem Wonderboy der Hollywood-Music-Scene.
Foto: Florent Schmidt
Berlin zählt zu den Weltpremiere-Städten der Show, die in einem innovativen Bühnendesign Nostalgie und Aktualität, Mythos und Moderne miteinander konfrontiert. Eine Videoinstallation und Lichteffekte, die sich von konventionellen Präsentationen abheben, machen das Konzert ebenso zu einem speziellen Erlebnis wie noch nie gezeigte Aufnahmen der Piaf, die ein Herzstück dieses ultimativen, musikalischen Events bilden.

Deutscher Auftakt zu dem Live-Zyklus, der Patricia Kaas rund um den Globus führt, ist am 13. November im Admiralspalast. Im März/April 2013 folgt eine umfangreiche Deutschland-Tournee und ein Auftritt in Wien. Vorverkaufsstart für das Berliner Konzert ist der 4. Februar.  Tickets für alle anderen Konzerte gehen am 21. April 2012 in den Verkauf.

Die im lothringischen Forbach geborene Patricia Kaas hat etwa 17 Millionen Tonträger weltweit verkauft. 1987 erschien ihr erstes Album „Mademoiselle chante le Blues“ und im selben Jahr trat sie erstmals im Pariser Olympia auf, wo auch die Karrieren von Edith Piaf, Jacques Brel, Gilbert Bécaud, Charles Aznavour und Michel Legrand begannen. Seither hat sich Patricia Kaas mit Originalmaterial und einer eindrucksvollen Songauswahl eine große internationale Fangemeinde erobert. Mehr als 1.000 Konzerte in aller Welt brachten ihr den Ruf einer außergewöhnlichen und höchst individuellen Interpretin.
Schließlich fühlte sich Patricia Kaas reif für ihr eigenes Tribut an das Chanson. „Piano Bar“ dokumentierte die Faszination eines Stils, dessen Intimität und Leidenschaft den Zuhörer berührt. Natürlich fügte sie ihr eigenes Arrangement und eine moderne Sichtweise hinzu. Mit der CD „Sexe Fort“ setzte der überragende Star des Nachbarlandes weitere beachtliche Akzente.

Zuletzt präsentierte sie eine phantastische Zeitreise mit ihrer Show „Kabaret“, einer außergewöhnlichen Referenz an drei Musik- und Kulturzentren der 30er Jahre. Lieder aus dem Berlin Marlene Dietrichs, Zigeuner-Swing aus Paris und Tango Argentino verbanden sich zu einem abwechslungsreichen Reigen. Mit „Kabaret“ erreichte Patricia Kaas einen absoluten Höhepunkt ihrer bemerkenswerten Karriere, der beim Publikum Begeisterungsstürme hervorrief. Als Live-Interpretin entfaltet Patricia Kaas ihr ganzes Können. Voller Leidenschaft und Dynamik zeigt sie sämtliche Facetten ihres Talents. Wandlungsfähigkeit und Vielseitigkeit zählen zu ihren herausragenden Stärken.

Foto: Florent Schmidt

Links:   Homepage

Share This Article

Related News

Circus Roncalli – 40 Jahre Roncalli Jubiläumstournee
BAR SEIBERT in Kassel | Das Kammerorchester Louis Spohr mit neuer Reihe
Roncalli´s Apollo Varieté Düsseldorf

About Author

S. Vomberg

Leave A Reply

Schreibe einen Kommentar