Thursday, Nov. 27, 2014

ELBJAZZ Festival 2012

Written By:

|

13. Januar 2012

|

Posted In:

ELBJAZZ Festival 2012

Hamburger Hafen vom  25. und 26. Mai 2012 – auf 10 Bühnen – 50 Konzerte

News:
Helge Schneider, Michael Wollny und Chilly Gonzales bestätigt!   Das ist kein Jux: Helge Schneider wird beim ELBJAZZ Festival 2012 auftreten – und zwar an beiden Festivaltagen und sowohl im Duett mit dem Pianisten Michael Wollny („…eine Hoffnung des Piano-Jazz in Deutschland“, Die Zeit) als auch zusammen mit dem kanadischen Klavier-Entertainer Chilly Gonzales.

Helge Schneider – Multiinstrumentalist, Showtalent sowie Unterhaltungskünstler und unter anderem bekannt aus Kinofilmen wie “Texas” und “Jazzclub” – trifft beim Festival zum ersten Mal mit Michael Wollny zusammen. Die Idee dafür stammt von den ELBJAZZ-Programmmachern, denn die beiden Künstler kennen sich bislang nicht und haben auch noch nie zusammen auf der Bühne gestanden. Der 33-jährige Jazzpianist, der auch mit seinem preisgekrönten Trio [em] für Furore sorgt, war schon beim ersten ELBJAZZ-Festival im Duo mit dem Saxofonisten Heinz Sauer zu erleben. Was Wollny und das Publikum im Zusammenspiel mit Helge Schneider erwartet? Improvisation in mehreren Disziplinen und an mindestens zwei Klavieren.

Das gleiche gilt für Helge Schneiders Doppelspiel mit Chilly Gonzales – wenn auch unter anderen Vorzeichen, da Schneider mit dem Rapper, virtuosen Pianisten und „Feist“-Produzenten bereits im letzten Jahr bei einigen ausgesuchten Veranstaltungen zu erleben war.

Freunde des Komikers und Unterhaltungstalents Helge Schneider werden an diesen Abenden ebenso auf ihre Kosten kommen wie diejenigen, die den Mülheimer Künstler vor allem als Improvisator an der Seite von Ellington-Bassist Jimmy Woode, Drummer Pete York (u.a. Spencer Davis Group, Hardin & York, Klaus Doldinger) oder dem Saxophonisten Tyree Glenn, Jr. schätzen.

Damit nicht genug, mittlerweile sind rund 35 Künstler für das kommende Festival bestätigt: Die Bandbreite reicht von der NDR Big Band und ihrem gefeierten Programm mit dem kubanischen Pianisten Omar Sosa über Jazzsängerinnen wie Viktoria Tolstoy oder Elina Duni und die Musikmodernisierer von Jazzanova oder Supersilent bis hin zu den aktuellen Bands von Legenden wie Rolf und Joachim Kühn oder dem 69-jährigen „Ethio-Jazz“-Maestro Mulatu Astatke aus Addis Abeba.

Nach dem großen Erfolg der Premiere 2010 mit 10.000 Besuchern und einer Steigerung der Besucherzahlen um rund 50% im zweiten Jahr, geht das ELBJAZZ Festival 2012 in die dritte Runde. Am Pfingstwochenende, den 25. und 26. Mai, verwandelt sich der Hamburger Hafen erneut in eine gigantische Jazzbühne: Rund 50 Konzerte, zehn außergewöhnliche Spielorte, ein umfangreiches Rahmenprogramm und jede Menge Hafenflair machen das ELBJAZZ Festival zum einzigartigen Erlebnis. Gespielt wird Open Air und indoor auf kleinen und großen Bühnen an ungewöhnlichen Orten im Hafen und der HafenCity. Vom loungigen Theater über das imposante Werftgelände von Blohm + Voss bis zum ehrwürdigen Stückgutfrachter erobert das Festival neue Räume für den Jazz. Zwischen den einzelnen Bühnen können die Besucher mit Barkassen pendeln – eine ganz besondere Hafenrundfahrt ist beim ELBJAZZ Festival also ebenfalls inklusive.

Und um die Wartezeit bis Ende Mai zu verkürzen: Am 29. Januar wird es in Hamburg einen weiteren Vorgeschmack auf das ELBJAZZ geben. Dann tritt „Nils Berg Cinemascope“ im Rahmen der Lessingtage um 20:30 Uhr live im Thalia Gaußstraße auf – die Band wird beim Festival selber ebenfalls zu sehen sein.

Bisher bestätigt:

Helge Schneider & Chilly Gonzales · Rolf & Joachim Kühn · Chuck Loeb feat. Lizzy Loeb  · Jazzanova · Helge Schneider & Michael Wollny · Curtis Stigers · Lepistö & Lehti · Jeff Cascaro · Ian Shaw · Nils Wogram · Juan de Marcos Afro Cuban All Stars · Pascal Schumacher & Francesco Tristano · Elina Duni · Hamel · Mulatu Astatke · Viktoria Tolstoy · Cyrus Chestnut · Jacob Karlzon 3 · NDR Bigband & Omar Sosa · Blue Touch Paper · Johannes Enders & Billy Hart · Nils Berg Cinemascope · Supersilent · Das Kapital · Francesco Bearzatti Quartett · Gabriel Coburgers FAT JAZZ · 74 miles away · Blue Touch Paper · Vogelperspektive · Mojo Club · Diederik Rijpstra feat. Ayanna Witter Johnson

Linls:  Homepage

Titel-Foto: ELBJAZZ Festival
Foto  Helge Schneider:  Karsten Jahnke Konzertdirektion


 

 

Share This Article

Related News

Circus Eigenart – Weihnachten in Recklinghausen
Ukulelenprediger – Termine
SHREK – ab Oktober 2014 im Capitol Theater Düsseldorf

About Author

S. Vomberg

Leave A Reply

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>